Kontakt

Suche

News

Icon für INFO Erneuerung des KfW-Förderprogramms "Energieeffizient Bauen"
Hier finden Sie die aktuellen Konditionen Mehr

Icon für TIPP DELTA®-FASSADE COLOR
Farbige Fassadenbahnen eröffnen neue Gestaltungsmöglichkeiten für offene hinterlüftete Fassaden aus Holz, Metall, Glas und Kunststoff. Mehr

Icon für TIPP Bestes,wohngesundes Raumklima
Schützen Sie sich vor gesundheitsschädlichem Schimmelpilz! Mehr

Icon für INFO Einspeisevergütung für Solarstrom
Hier finden Sie die aktuellen Vergütungssätze 2017-2019. Mehr

Icon für NEU Innovative Produktneuheiten
und aktuelle Trends der Baubranche. Mehr

Icon für TIPP Zuschuss für Wohnen ohne Barrieren
Jetzt Fördermittel bis 6250 € nutzen! Mehr

Icon für TIPP Jetzt Baukindergeld beantragen!
12.000 Euro für jedes Kind sichern! Mehr

Icon für TIPP Flachdach Navigator
Mit dem Bauder Flachdach-Navigator den optimalen Dachaufbau konfigurieren Mehr

Icon für NEU Carboris - Eyecatcher für Fassaden
dank japanischer Holzveredelungsmethode durch Feuer. Mehr

Icon für TIPP Händlersuche
Lassen Sie sich bei unserem Partner KERAMUNDO kompetent und professionell beraten. Mehr

 

Montagemöglichkeiten

Für die Montage von Solaranlagen stehen verschiedene Möglichkeiten bereit:

Flachdachmontage

Bei Flachdächern werden die Solarmodule in einem optimalen Winkel schräg aufgestellt. Dieser beträgt im Jahresdurchschnitt etwa 45°. Somit wird eine bestmögliche Ausrichtung gewährleistet und die Effizienz ist am höchsten.

Indachmontage

Die Indachmontage kommt dann zum Einsatz, wenn das Dach geneigt ist und die Solarmodule nicht extra schräg aufgestellt werden müssen. Die Module werden direkt in das vorhandene Dach integriert. Die Indachmontage ist optisch attraktiver als die Flachdachmontage, da die Module dezenter sind. Nachteilig ist dabei jedoch die vergleichsweise schlechtere Hinterlüftung.

Aufdachmontage

Bei einer nachträglichen Montage empfiehlt sich eine Aufdachmontage. Hier wird das Solarmodul durch eine spezielle Befestigung in einem gewissen Abstand zur Dacheindeckung montiert. Diese Variante eignet sich für Schrägdächer und ist bei einer nachträglichen Installation kostengünstiger als die Indachmontage.

Wandmontage

Bei der Wandmontage wird das Solarmodul mittels einer eigenen Befestigungart an einer Wand montiert. Dabei wird das Modul nicht parallel zur Wand, sondern in einer optimal angepassten Winkelkonstellation befestigt.